VdS-Lehrgang

VdS-anerkannte Fachkraft für Smart Building Safety & Security

Smart Home, Smart Building – darunter sind vernetzte Gebäude zu verstehen, die Funktionen wie Licht, Verschattung, Heizung und Multimedia automatisieren. In modernen Gebäuden, privat, gewerblich oder industriell genutzt, sorgt eine zunehmende Vernetzung der Anlagen unterschiedlicher Gewerke für mehr Effizienz und Komfort. Dadurch wird beispielsweise barrierefreies Wohnen unterstützt. Auch Aspekte der Schadenverhütung, z.B. dem Einbruchschutz, lassen sich durch die intelligente Verknüpfung von Sensoren und Aktoren unterschiedlicher Fachrichtungen realisieren. Objekte, bei denen viele Gewerke miteinander kombiniert sind und dadurch ein Mehrwert erzeugt wird, werden Smart Building genannt. Die sichere Umsetzung erfordert eine allumfassende Kompetenz, um Safety (anwendungssicherer Betrieb) sowie Security (Schutz vor Bedrohungen von außen) in hohem Maße zu gewährleisten.

Ziel des Lehrgangs ist es, Fachkenntnisse für zuverlässige und sichere Vernetzung zu vermitteln. Auf Basis von Grundlagenkenntnissen in den einzelnen Gewerken werden diejenigen Inhalte aktualisiert, die für die Fachplanung im Sinne der Gesamtprojektleitung von Smart Home / Smart Building Projekten von maßgeblicher Bedeutung sind.

36,7 Unterrichtseinheiten bzw. 27,5 Zeitstunden gemäß IDD

Zielgruppen

  • Personen mit fundierten Vorkenntnissen und Erfahrungen, die die VdS-Anerkennung als Fachkraft  für Smart Building Safety & Security gemäß VdS 3838 anstreben.
  • Interessierte Fachkräfte, die ihre Kenntnisse aktualisieren und vertiefen möchten.

Hinweise

Vorkenntnisse aus folgenden Bereichen sind erforderlich: Elektro-Installationstechnik, Gebäudeautomation, Informationstechnik, Gefahrenmeldetechnik.

Jeder Teilnehmende erhält eine VdS Teilnahmebescheinigung.

Im Anschluss an den Lehrgang ist eine Prüfung möglich.

Die bestandene Prüfung erfüllt eine der Voraussetzungen, um sich gemäß Richtlinien VdS 3838 zertifizieren zu lassen.

Detailinformationen zum Anerkennungserfahren finden Sie hier.

Inhalt

  • Gebäudeautomation und Vernetzung – Technologien und Möglichkeiten
  • Energiemanagement
  • Gefahrenmeldetechnik – Funktion, Regelwerke, Nutzen und Grenzen
  • Einbruchmeldeanlage, Brandmeldeanlage, Videoüberwachungsanlage
  • Zutrittskontrolle, Perimeterschutz
  • Schadenverhütung durch Vernetzung (z. B. Anwesenheitssimulation, Leitungswasser-Prävention)
  • Risikoanalyse, Sicherheitsmanagement
  • Notfallszenarien (Ausfall, Störung, BackUp)
  • Rechtliche Aspekte – Tätigkeiten, Verantwortung und Leistungsabgrenzung
  • Planung, Projektierung, Dokumentation, Instandhaltung des Gesamtsystems
  • IT-Security, Datensicherheit und Datenschutz
  • Fernsteuerung, Fernwartung

Beginn & Ende

Der Lehrgang beginnt am ersten Tag um 9:00 Uhr und endet am letzten Tag um 15:00 Uhr.

Termin in Köln

Alle Termine dieser Veranstaltungsreihe anzeigen

Firmenseminar

Gerne führen wir Seminare auch exklusiv für Sie durch - das können sowohl Lehrgänge sein, die in unserem Programm stehen, als auch speziell auf Ihre Anforderungen zugeschnittene Veranstaltungen.

Als Firmenseminar anfragen

Ansprechpartner

Fragen zur Anmeldung

+4922177666493

Fragen zu Inhalt & Ablauf

+492217766485

Das könnte Sie auch interessieren

nach oben
Top