VdS-Lehrgang

Cyber-Security für Versicherer

Um sich gegen die wachsenden Risiken im IT-Bereich abzusichern, setzen immer mehr Unternehmen auf Cyberversicherungspolicen. Deren Funktion ähnelt den der Sachversicherungen für konventionelle Risiken und deckt ein breites Themenspektrum ab, zum Beispiel den Verlust von Datenträgern und Geräten, Haftpflichtschutz bei Ansprüchen Dritter (Fremdschaden), Kostenübernahme zur Aufklärung von Schadenursachen sowie Kostenerstattung bei Betriebsunterbrechungen (beispielsweise als Folge eines Hacker-Angriffs) oder für die Datenwiederherstellung nach Datendiebstahl.

Cyberversicherungspolicen sind noch neu. Umso wichtiger ist es für Versicherer, mit ihren Kunden über vorhandene Risiken zu sprechen und die Policen so zu erklären, dass Einsatz und Nutzen verstanden werden. Nur so lassen sich Lösungen entwickeln, die passgenau auf die Bedürfnisse der Unternehmen zugeschnitten sind. Genau hier setzt der Lehrgang an: Teilnehmer in die Lage zu versetzen, Risiken zu erkennen und zu bewerten, um auf dieser Basis im Kundengespräch über Cyberrisiken, wirksame Schutzmaßnahmen sowie Versicherungsangebote hohe Kundenzufriedenheit zu erzielen.

24 Unterrichtseinheiten bzw. 18 Zeitstunden gemäß IDD

Zielgruppen

  • Personen, die hinsichtlich des Produktes Cyber­versicherung in der Vertriebsunterstützung für Kundenbetreuer tätig sind
  • Kundenbetreuer im Bereich gewerbliche Unternehmen, Landwirte, kommunale Eigenbetriebe, Sparkassen und Industriegesellschaften, hinsichtlich des Produktes Cyberversicherung
  • Menschen, die zukünftig im Bereich Cyber-Schadenverhütung beraten sollen
  • Versicherungsmakler

Inhalt

  • Warum Cyber versichern?
  • Risiken, Verlustszenarien werden aufgezeigt
  • Wie lassen sich Risiken bewerten?
  • Wie sind Risiken zu vermeiden?
  • VdS 10000 – Die Richtlinien für KMU
  • Außer VdS 10000 gibt es auch andere Standards – welche sind das und wer braucht was?
  • Gesetzliches:
    • IT-Sicherheitsgesetz
    • Wer gehört zu KRITIS (Kritische Infrastrukturen)?
  • Zertifizierungsverfahren/Zertifizierungsprogramme für VdS 10000
    • Wie werden KMU zertifiziert? Quick-Check, Quick-Audit
    • Welche Risiken lassen sich durch Zertifizierung fast ausschließen, und gehören somit nicht mehr zum Restrisiko?
  • GDV-Musterbedingungen, Bezug/Relevanz

Beginn & Ende

Der Lehrgang beginnt um 11.00 Uhr und endet gegen 15.30 Uhr.

Standorte & Termine

Aktuell sind für diese Veranstaltungsreihe keine Termine verfügbar.

Informationen anfordern

Firmenseminar

Gerne führen wir Seminare auch exklusiv für Sie durch - das können sowohl Lehrgänge sein, die in unserem Programm stehen, als auch speziell auf Ihre Anforderungen zugeschnittene Veranstaltungen.

Als Firmenseminar anfragen

Ansprechpartner

Fragen zur Anmeldung

+4922177666493

Fragen zu Inhalt & Ablauf

+492217766485

Das könnte Sie auch interessieren

nach oben
Top