VdS-Lehrgang

Fortbildungslehrgang für Brandschutzbeauftragte


In diesem Workshop werden Spezialbereiche der Arbeit von Brandschutzbeauftragten praxisnah vorgestellt. Es wird vermittelt, wie brandschutztechnische Gegebenheiten zutreffend beurteilt und Unternehmensbereiche sinnvoll umgestaltet werden. Ein Highlight dieser Weiterbildung ist eine fachkundig geführte Exkursion z. B. in der Allianz Arena (Termine in München), bei BMW (Termine in München, Berlin und Leipzig), bei STAEDTLER (Termin in Nürnberg), bei Porsche (Termin in Stuttgart), bei John Deere (Termin in Mannheim) oder beim Flughafen Fraport in Frankfurt.

16 Unterrichtseinheiten bzw. 12 Zeitstunden gemäß IDD

Gemäß der vfdb-Richtlinie 12-09/01* sollen Brandschutzbeauftragte sich durch den Besuch von Themen- oder Branchen-bezogenen Brandschutzlehrgängen, im Umfang von mindestens 16 UE innerhalb von 3 Jahren, fortbilden.

* Richtlinie „Bestellung, Aufgaben, Qualifikation und Ausbildung von Brandschutzbeauftragten“ der Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes e.V. (vfdb)

Zielgruppen

Der hier beschriebene Workshop ist speziell auf Brandschutzbeauftragte zugeschnitten, die bereits eine Ausbildung zum Brandschutzbeauftragten absolviert haben und über Erfahrung in der betrieblichen Praxis verfügen.

Hinweise

In der Teilnahmegebühr sind die Kosten für Schulungsunterlagen, Bildungspass, Pausengetränke und Mittagessen enthalten.

Inhalt

Feuerrisiken und Betriebsgefahren
Versteckte Brandlasten, ungewöhnliche Zündquellen und unerwartete Brandverläufe. Grundlagen, Vertiefung und Expertenwissen für Brandschutzbeauftragte
Brandrauch und seine gefährlichen Bestandteile
Brandfolgeprodukte und die besonderen Gefahren bei Kunststoffbränden. Personensicherheit als Herausforderung für den Brandschutzbeauftragten
Feuer, Explosion und andere Katastrophen
Nicht nur der Flash-Over ist gefährlich. Schadenszenarien, die ein Brandschutzbeauftragter kennen muss
Wie zuverlässig ist Ihre Risikoeinschätzung?
Methodik einer systematischen Risiko- und Gefahrenanalyse. Gefahrenspezifisches Risikoprofil für die qualifizierte Risikobewertung
Warum es trotzdem brennt
Traditionelle Schutzkonzepte im Licht internationaler Schadenerfahrung. Konventionelle Schadenverhütung im Wandel
Dämmstoffe zur Gebäudeisolierung
Brandgefahren und Feuerrisiken durch Wärmedämmung. Die Aufgaben des Brandschutzbeauftragten bei Neubau- und Sanierungsobjekten
Lithiumbatterien
Brandgefahren, Sicherheitsrisiken und Schadenerfahrung. Effektive Schadenverhütung und wirksame Brandbekämpfung
Systematische Risikoanalyse und qualifizierte
Risikobewertung, Methodik für die Erstellung eines Gefahrenspezifischen Risikoprofils
Betriebsunterbrechung - Ertragsausfall
Wenn nichts mehr geht, das Ende der Wertschöpfungskette.

Beginn & Ende

Der Workshop beginnt am ersten Tag um 09:00 Uhr und endet je nach Besichtigungsobjekt zwischen 15:30 Uhr und 17:00 Uhr.

Standorte & Termine

Aktuell sind für diese Veranstaltungsreihe keine Termine verfügbar.

Informationen anfordern

Firmenseminar

Gerne führen wir Seminare auch exklusiv für Sie durch - das können sowohl Lehrgänge sein, die in unserem Programm stehen, als auch speziell auf Ihre Anforderungen zugeschnittene Veranstaltungen.

Als Firmenseminar anfragen

Ansprechpartner

Fragen zur Anmeldung

+492217766555

Fragen zu Inhalt & Ablauf

+492217766487

Das könnte Sie auch interessieren

    nach oben
    Top