VdS-Fachtagung

Brandschutz in Krankenhäusern

In Krankenhäusern, Heimen und ähnlichen Einrichtungen zur Unterbringung oder Pflege von Personen gelten besondere Anforderungen an den Brandschutz: Leben und Gesundheit von Patienten, Mitarbeitern und Besuchern sind gefährdet, dazu drohen Funktionsausfälle und wirtschaftliche Schäden. Ziel aller Brandschutzmaßnahmen ist es daher, der Entstehung eines Brandes vorzubeugen und im Ernstfall die Rettung von Menschen und wirksame Löscharbeiten zu ermöglichen. Die meisten anwesenden Personen sind jedoch in ihrer Mobilität eingeschränkt und im Gefahrfall nicht in der Lage, sich selbst in Sicherheit zu bringen. Neben einem sinnvollen und realistischen Szenario für den Brandfall müssen daher effektive Vorbeugemaßnahmen getroffen werden. Die VdS-Fachtagung bietet ein breites Spektrum an aktuellen und wichtigen Themen rund um den Brandschutz in Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen.

Weiterbildung

Diese Fachtagung ist geeignet zur Fortbildung von Brandschutzbeauftragten nach den vfdb-Richtlinien 12-09/01 und umfasst 8,3 Unterrichtseinheiten. Sie erfüllt auch die Anforderungen an Weiterbildungsmaßnahmen für Versicherungsmitarbeiter nach der „EU-Versicherungsvertriebsrichtlinie (IDD)“ bzw. § 7 VersVermV, und umfasst 6,25 Zeitstunden.

Zielgruppen

Betreiber, Planer und Errichter von Krankenhäusern, Fach-, Reha- und Kurkliniken, Ärztehäusern, Pflege-, Senioren- oder Kinderheimen; Brandschutzbeauftragte, Sicherheitsfachkräfte und -verantwortliche; Landesversicherungsanstalten und Krankenkassen, Aufsichtsbeamte der Berufsgenossenschaften, Schadenverhütungsingenieure der Versicherungswirtschaft.

Hinweise

In der Teilnahmegebühr sind die Kosten für Tagungsunterlagen, Teilnahmebescheinigung und Tagesverpflegung enthalten.

Es gelten unsere AGB für Fachtagungen

Sollten Sie an der Online-Version dieser Fachtagung teilnehmen wollen, beachten Sie bitte die  technischen Anforderungen für eine erfolgreiche Teilnahme.

Inhalt

  • Brandrisiken durch neue Produktentwicklungen, Lösungsansätze beim Brand von Lithium-Ionenbatterien
  • Krankenhaus-Alarm- und -Einsatzplan, Leitfaden des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK)
  • Krankenhaus-Evakuierung: Besonderheit Intensivstationen
  • Nachbetrachtung eines Krankenhausbrandes mit einem Brandtoten: Bericht zum abwehrenden Brandschutz und Evaluierung der vorbeugenden Maßnahmen
  • Alarmierungskonzepte gemäß DIN 14675 Teil 1 (2018)
  • Baumaßnahmen im Bestand, Ausbildung von Flucht- und Rettungswegen

Beginn & Ende

Die Veranstaltung beginnt um 9:00 Uhr und endet um ca. 17:00 Uhr.

Standorte & Termine

Buchen Sie Ihren Lehrgang bequem online. Klicken Sie dazu auf den gewünschten Termin.

Bitte beachten Sie, dass wir Anmeldungen nicht telefonisch entgegennehmen können.

Ansprechpartner

Fragen zur Anmeldung

+492217766362

Fragen zu Inhalt & Ablauf

+492217766487

Weiterführende Informationen

Das könnte Sie auch interessieren

nach oben
Top