VdS-Fachtagung

Brandmeldeanlagen

Bereits zum 31. Mal erwartet Sie dieses Jahr wieder die VdS-Traditions-Fachtagung Brandmeldeanlagen. Wie gewohnt bieten Ihnen versierte Fachreferenten neueste Informationen zu Technik, Funktionen und normativen Grundlagen dieser wichtigen Brandschutzanlagen. Zentrale Themen der diesjährigen Tagung ist u. a. die Prüfung von Komponenten und die Anschließbarkeit im Bereich der Brandmeldetechnik. Nachdem wir im letzten Jahr den allgemeinen Nachweis der Detektionsfähigkeit behandelt haben, werden wir nun die Nachweisführung und Einsatzgrenzen bei Wärmemeldern beleuchten. Auch werden wir die Sicht auf die Brandmeldeanlage aus einer anderen Perspektive präsentieren und die Frage beantworten: „Was sind Fehler gleicher Wirkung?“.

Natürlich schließt die Tagung wieder mit einem Bericht über Neuerungen in Normen und Richtlinien und bietet auch reichlich Gelegenheit zu Austausch Networking.

Weiterbildung

Diese Fachtagung erfüllt die Anforderungen an Weiterbildungsmaßnahmen für Versicherungsmitarbeiter nach der „EU-Versicherungsvertriebsrichtlinie (IDD)“ bzw. § 7 VersVermV und umfasst 4,6 Zeitstunden.

Zielgruppen

Errichter und Hersteller für Brandmelde- und Feuerlöschanlagen, Planer und Betreiber von Brandmeldeanlagen, Brandschutz- und Sicherheitsingenieure, Sachverständige und Brandschutzbeauftragte in Industrie, Behörden und Dienstleistungsunternehmen, Schadenverhütungsingenieure der Versicherungswirtschaft, sowie alle Personen, die sich mit Fragen des Brandschutzes befassen.

Hinweise

Es besteht die Möglichkeit, über die Chat-Funktion Fragen an die Referenten für die Diskussionsrunde zu stellen. Bei Teilnahme an der Online-Tagung erhalten Sie digitale Tagungsunterlagen sowie eine digitale Teilnahmebescheinigung innerhalb von 5 Werktagen nach der Veranstaltung per E-Mail.

Es gelten unsere AGB für Fachtagungen

Bitte beachten Sie die  technischen Anforderungen für eine erfolgreiche Teilnahme.

Inhalt

  • Unterbrechung, Kurzschluss oder Fehler gleicher Wirkung
  • VdS 3860 – Selbsttesteinrichtungen für Bestandteile der Brandmeldetechnik
  • Digitalisierung im Brandschutz erleichtert Betrieb und Instandhaltung
  • Anschließbarkeit – „können“ versus „dürfen“
  • Brandmeldetechnik aus Sicht eines Versicherers
  • Nachweis der Detektionsfähigkeit und Wirkungsweise von linienförmigen Wärmemeldern 
  • Neues aus Richtlinien und Normen

Beginn & Ende

Die Veranstaltung beginnt um 9.00 Uhr und endet um ca. 17.00 Uhr.

Termin in Online

Alle Termine dieser Veranstaltungsreihe anzeigen

Ansprechpartner

Fragen zur Anmeldung

+4922177666493

Fragen zu Inhalt & Ablauf

+492217766487

Weiterführende Informationen

Das könnte Sie auch interessieren

    nach oben
    Top